Vom Lurch – 10 Fakten, die man wissen sollte

Es begab sich aber zu der Zeit, als ein Gebot vom Kaiser Augustus ausginge, dass alle Welt den Lurch schätzen solle:

1. Der Lurch ist nicht domestizierbar. Hierin ist die Angst des Menschen vor ihm begründet, die sich in allerlei Fabeln niederschlägt (z.B. Der Lurch und die sieben Geißlein, Rotkäppchen und der böse Lurch, Der Lurch mit den drei goldenen Haaren).

2. Lurche wachsen ihr ganzes Leben. Sie tun dies jedoch rückwärts in der Zeit und sehr langsam. Erste Wissenschaftler bringen diese Beobachtung mit dem Aussterben (oder vielmehr: Nicht-Aussterben) der Dinosaurier zusammen.

3. Bei der Einführung des Deutschen Bundeswappens 1950 ist die Wahl nur knapp zu Gunsten des Adlers und zu Ungunsten des Lurches ausgegangen.

4. Der Lurch ist das intelligenteste Lebewesen des Planeten, er zeigt dies jedoch bewusst nicht, sondern lässt andere Spezies für sich arbeiten.

5. Der Lurch ist ein Lauerjäger, der seine Kiefer aushaken kann, um seine Beute ganz zu verschlingen. Er kann vielfach größere Lebewesen komplett verschlucken und verdaut diese danach langsam. Aus diesem Grund gibt es übrigens nur sehr wenige (unverdaute) namhafte Lurchforscher.

6. Der Lurch ist das Wappentier von Teambuktu.

7. Chuck Norris hat Angst vor dem Lurch.

8. Lurche sind die einzigen Lebewesen, die einen atomaren Winter überleben würden (die Kakerlaken sind nur ihr Futter).

9. Lurche sorgen dafür, dass niemals alles über sie bekannt wird.